Aus alter Zeit erzählen, von ihr zu hören und dabei den Burgfelsen zu erklimmen gibt einen guten Durst.

Für diesen Fall bietet der Schlossschreiber Ihnen am Ende der Führungen  gerne einen (oder auch zwei) Schluck vom selbstgebrauten Met (Honigwein) an für einen geselligen Ausklang.  All voll!

Als Inspiration für die verschiedenen Sorten dienen die verschiedenen Burgen, ihre Erbauer, deren Wappen, und nach Möglichkeit lokale Produkte.

 

zB. der Thiersteiner ; mit Rosmarin aus Erschwil am Fusse des Schlosses Neu-Thierstein

 

oder der Schalberger ; mit Hopfen aus Ettingen, einem Lehensbesitz der Schaler von Basel

 

mehr Sorten vergären in diesem Moment für Sie:

 

Rotberger ; rote Traube

Krattensteiner ; Kastanie

Ramsteiner ; Lindenblüte

Homberger ; Apfel und Birne

Gilgenberger ; schwarze Johannisbeere

Blauensteiner ; Heidelbeere

Ifenthaler ; Ingwer

Froburger ; Holunder

 

 

Grundzutaten: Hefe, Honig, Wasser, Zitronensäure, Zucker, Apfelsaft ;

dazu jeweilge Produkte der Geschmacksrichtung

 

 

 

 

 

Schloss-Schryber Met ist kein kommerzielles Produkt und wird ausschliesslich an den Führungen zur  freiwilligen Degustation gereicht.

Dahinter steht die pure Freude am Hobby-brauen; deshalb können Unterschiede im Geschmack auftreten.

Der Met wurde nur durch pasteurisieren haltbar gemacht, keinerlei chemische Hilfsmittel wurden hinzugezogen.

Bei Unverträglichkeit wird  jegliche Haftung abgelehnt. Trotzdem zum Wohl!

 

 

Erfahren Sie aus alter Zeit

 

Wie entstand der Burgenreichtum unserer Region?

 

Welche Geheimnisse bergen diese alten Gemäuer?

 

Wie lebte der Ritter im Frieden auf seiner Burg und wie schlug er sich in der Schlacht?

 

Und wie formten Adlige und Eidgenossen politische Verhältnisse welche noch heute gelten?

 

Dies und mehr erzähle ich Ihnen mit Leidenschaft auf einer der angebotenen Führungen.

 

Tauchen Sie ein in mehr als 1000 Jahre lebendige Geschichte!

 

 

Besuchen Sie zudem die Facebook Seite für mehr aktuelle Beiträge:

 

Schloss-schryber auf Facebook